Landwirtschaft und Umwelt Neuenkirch

Der Kanton Luzern gilt mit schweizweit am zweitmeisten Landwirtschaftsbetriebe und Arbeitskräfte als klarer Landwirtschaftskanton. Das ganze Gemeindegebiet mit Sempach Station, Hellbühl und Neuenkirch zählt rund 110 Betriebe, womit wir kantonal als eine der 10 % grössten Landwirtschaftsgemeinden zählen (Weitere Informationen). Die Landwirtschaft erfüllt sowohl in Sachen Ernährung als auch Ökologie wichtige Aufgaben und gilt als wesentliches Standbein für die regionale Wirtschaft. Sie bietet Arbeitsplätze und Arbeit für vor und nachgelagertes Gewerbe.

Mit der Strategie der Gemeinde wird angestrebt, ein lebenswertes Daheim für alle Menschen zu sein. Die Gemeinde soll sich wirtschaftlich und ökologisch weiterhin gesund entwickeln und eine eigenständige Zukunft ermöglichen. Dies gilt für auch für die Landwirtschaft und deren Betriebe sowie für alle Einwohner. Naturnahe Erholungsflächen und Begegnungsorte dienen der Vision, attraktiv und lebenswert zu sein. Unternehmer – wozu auch Landwirte gelten - in Neuenkirch sollen von kundenfreundlichen und professionellen Dienstleistungen der Gemeinde profitieren.

Für die Bereiche Landwirtschaft, Vernetzung, Biodiversität und Umwelt wurde per Januar 2020 eine Arbeitsgruppe Landwirtschaft geschaffen, welche aus dem Landwirtschaftsbeauftragten sowie mindestens je einen Vertreter der Landwirtschaft, des Vernetzungsprojekts, Forst, Jagd und Natur besteht. Darin werden spezifische agrarpolitische sowie Umwelt-Themen proaktiv bearbeitet. Die Arbeitsgruppe tagt jährlich mindestens drei Mal und organisiert Informationsveranstaltungen für die Landwirte sowie weitere Anspruchsgruppen. Der Landwirtschaftsbeauftragte ist in der Arbeitsgruppe Landwirtschaft für das Ressort Landwirtschaft zuständig.

Arbeitsgruppe Landwirtschaft
• Emmenegger Benjamin (Vorsitz, zuständiger Gemeinderat)
• Müller Bernhard (Stellvertretender Landwirtschaftsbeauftragter)
• Muff Franco (Landwirt)
• Schürmann Hubert, Ressort Landwirtschaft (Landwirtschaftsbeauftragter)
• Helfenstein Pius (NAROS)
• Hüsler Stefan (Forst, RO-Förster)
• Dali Urs (Jagd)
• Hulliger Walter (Vernetzung, Natur)

Kontaktpersonen
• Schürmann Hubert, Landwirtschaftsbeauftragter und Vernetzungsprojekt, 079 261 72 56 / Mail
• Müller Bernhard, Stv. Landwirtschaftsbeauftragter, 079 653 61 81
 
Dokumente
• Foliensatz der Informationsveranstaltung vom 21. Januar 2020
• Foliensatz des Inputs Phosphorprojekt von Franz Stadelmann vom 21. Januar 2020 (folgt)
• Organisation der Arbeitsgruppe Landwirtschaft

Links
• Bitte beachten Sie die aktuellen Merkblätter unter Lawa Landwirtschaft/Direktzahlungen